Pressespiegel

Als Spezialist für Forstwirtschaft, Landschaft- und Biotopplanung sowie Jagd sind wir Ansprechpartner für regionale und überregionale Medien.

Wendsche Kitzrettung goes international!

18. August 2021

Wenden. What a fabulous story. Our #wendschekitzrettung, roe kid rescure made it into the actual #riffleshooter.

Bevor der Mähtod droht: Einsatz im Morgengrauen für Wendsche Kitzretter

10. Juni 2021

Wenden. Als sich die achtköp?ge Gruppe der „Wendschen Kitzretter“ am Donnerstagmorgen, 10.
Juni, in der Severinusstraße am Ortsausgang von Wenden tri?t, ist die Sonne noch nicht
aufgegangen. Doch die frühe Uhrzeit bremst die Helfer nicht in ihrem Tatendrang. Unter dem
Dach des Vereins „Mountainbike Wendener Land“ hat sich die Abteilung „Wendsche Kitzrettung“
gebildet, deren Helfer momentan alle Hände voll zu tun haben.

Die Rettung kommt aus der Luft

8. Juni 2021

Neugegründete "Wendsche Kitzrettung" sucht mit Drohne und Wärmebildkamera / Schon 17 Tierchen gerettet.

hobö. Schon beim Anblick eines Rehkitzes schmelzen selbst hartgesottene Zeitgenossen förmlich dahin. Und wenn man dann dieses niedlioche Geschöpf noch vor dem Tod retten kann, ...

Wenn eine Drohne zum Lebensretter wird

7. Juni 2021

Die "Wendsche Kitzrettung" bewahrt Kitze vor dem Mähtod. Eine Spurensuche die vor Sonnenaufgang beginnt..

Wenden. Erste Sonnenstrahlen tauchen am Horizont auf. Vögel zwitschern bunt durcheinander, um den Tag zu begrüßen. 4.30 Uhr. Die Helfer treffen sich an einer Wiese gegenüber von Christoph Schürholz Hof in Hünsborn. Kälte kriecht an den Beinen hoch. „Die frühen Morgenstunden sind ideal, weil der Temperaturunterschied noch so hoch ist. Da liegt die Trefferquote bei fast 100 Prozent“, erklärt Michael Sommer, der die Drohne auf dem Trampelpfad in Position bringt. Ein Surren, das an einen Bienenschwarm erinnert. Die Kamera steigt auf und begibt sich auf ihre vorprogrammierte Flugroute. Sie soll Rehkitze im hohen Gras ...

Mountainbiker retten Rehkitze

10. Mai 2021

Wendener Verein gründet Unterabteilung. Mitglieder engagieren sich im Kampf gegen
den Mähtod. Drohne mit Wärmebildkamera angeschafft.

Wenden. Jetzt ist die Zeit, in der der Mähtod in der Wiese lauert. Wenn der erste Schnitt ansteht, geht es für Rehkitze um Leben und Tod. Problem ist, dass den kleinen Tieren noch der Fluchtinstinkt fehlt. Etwa 100.000 Rehkitze kommen so jedes Jahr in Deutschland ums Leben.
„Der MTB Wendener Land will das nicht hinnehmen und hat deshalb die Unterabteilung Wendsche Rehkitzrettung auf die Beine gestellt“, sagt Thomas Clemens, 1. Vorsitzender des erst am 8. Juli 2020 gegründeten Vereins. Pünktlich zur ersten Mahd sind Mitglieder des Vereins mit vielen freiwilligen Helfern unterwegs. Mit einer neuen Drohne mit hochauflösender Wärmebildkamera spüren sie die Rehkitze auf ...

Käfer ist hungrig

30. Januar 2021

Die Wälder des Sauerlandes leiden – sichtbar, aber auch für den Laien weniger sichtbar. Lang anhaltende Trockenheit und ein kleines, unscheinbares Insekt setzen vor allem den Fichtenbeständen in nie gekanntem Ausmaß zu.

„Jetzt im Wald aufräumen“

30.Januar 2021

Beim Waldspaziergang sieht man sie, die bereits kahlen Flächen und zerfressenen Fichtenwälder – was ist derzeit die größte Herausforderung für die Waldbauern?

"Der Wald wird regelrecht aufgefressen"

1. April 2019

Die Wälder in der Region konnten sich in den vergangenen Monaten kaum vom Dürre-Sommer
erholen. Das Wetter hat zu Bedingungen geführt, in denen sich nicht nur der Borkenkäfer wohlfühlt.

Der schleichende Tod der Fichten

15. Dezember 2018

Waldsterben nimmt dramatisches Ausmaß an. Die Winterstürme im Januar, die Trockenheit im Sommer und der Borkenkäfer sind drei wesentliche Faktoren.

Wald in Gefahr

6. November 2018

Aufgrund der Dürre sucht derzeit eine bislang nie da gewesene Borkenkäferplage das Nadelgehölz heim.
Bleibt der Winter trocken, droht das Schlimmste. Auch Weihnachtsbäume sind betroffen.

Probeflug der "Piloten" ist gelungen

26. Juli 2013

In zwei Pilotprojekten haben Waldbesitzer drei Jahre lang ausprobiert, wie sie ohne Mithilfe der Landesforstverwaltung ihr Wälder bewirtschaften und das anfallende Holz eigenständig vermarkten können.

Hochzufrieden mit privaten Forst-Dienstleistern

26. Juli 2013

NRW-Pilotprojekte zur eigenständigen, privaten Holzvermarktung und Waldbewirtschaftung bzw. Beförsterung abgeschlossen.

Holz-"Piloten" hochzufrieden

19. Juli 2013

Im Kreis Olpe gibt es durch ein Pilotprojekt einige
Forstbetriebsgemeinschaften, bei denen zwei Förster im Wald unterwegs sind.

Eigenständige Vermarktung trägt Früchte

19. Juli 2013

Forstbetriebsgemeinschaften ziehen positive Bilanz ihrer beiden Projekte.

Flammen an der Bahnlinie

15. April 2012

Brandursache unklar / Förster warnt vor Waldbrandgafahr.

Scheibchenweise fällt das Holz

8. Februar 2012

I274 Bäume am Heiligen Meer waren nicht mehr standsicher / Frost erschwert die Arbeiten.

Konkurrent belebt das Förstergeschäft

31. Januar 2011

In den Wäldern des Sauerlandes wachsen nicht nur Weihnachtsbäume, sondern auch neue Ideen.

Konkurrenz belebt das Förstergeschäft

23. November 2010

Waldwirtschaft imWandel: Pilotprojekte zur Holzvermarktung und zur eigenständigeren forstlichen Betreuung im Sauerland.

Allein in Böingsen 450 000 neue Bäume

14. Mai 2009

Aufforstungsprogramm für drei Jahre geplant - Nach Kyrill kommt Mischwald mit verringertem Fichten-Anteil - Zu wenig Waggons.

Waldarbeiter räumen 20 Stunden am Tag auf

12. Mai 2009

Katastrophale Folge von Orkan Kyrill im Januar am Beispiel von Privatforst: Familie von Alvensleben muss Holz von 35 000 Bäumen vermarkten.

Ein bunter Betrieb

4. April 2009

Nach Jahrhundertsturm Kyrill im Januar 2007 pflanzt Forstverwaltung von Alvensleben neu an
238 000 Bäume werden eine Waldgeneration bilden – Michael Sommer bemängelt Förder-System.

KWF-Motto bestätigt: Holz ist heiß begehrt

8. Juni 2008

Modernste Forsttechnik lockt über 40.000 Besucher ins Sauerland.

Buchpremiere: Kyrill

7. Juni 2008

Der Jahrtausendsturm und seine Folgen.

Kyrill: ein stürmisches Buch

5. Juni 2008

In den Abendstunden des 18. Januar 2007 braute sich über Deutschland etwas zusammen. In die Geschichtsbücher wird es als „Kyrill“ eingehen und vielleicht in so manchen Lexika nur eine Fußnote sein..

Sturmholz in Seecontainern nach Asien

11. Juli 2007

„Schon wieder ein Büchsenfahrer”, scherzt Michael Sommer beim Blick auf das Display seines Handys und
muss zum dritten Mal während des Gesprächs einem ortsunkundigen Lastwagenfahrer den Weg zu seiner
Verladestelle beschreiben.

Alle 20 Minuten verlässt ein Container den Wald

2. April 2007

Holz aus dem Sunderner Stadtwald geht seit Donnerstag auf dem Seeweg nach China. Vor Jahren noch unvorstellbar, aber die weltweiten Katastrophen machen es möglich.

Heimisches Fichtenholz für chinesische Bauvorhaben

17. März 2007

Als sich der damalige Förster von Kirchhundem Michael Sommer vor vier Jahren selbstständig machte, hatte er nicht im Geringsten mit den gewaltigen Folgen für sein Unternehmen gerechnet, die der Orkan „Kyrill“ am 19. Januar mit sich brachte.

Monster aus Stahl sägen Böingser Holz für Dubai

16. Februar 2007

Nach Kyrill: Aufräumarbeiten im Privatwald der Familie von Alvensleben gestartet.

Fichtenholz für Luxushotel in Dubai

25. Januar 2006

Vor 50 Jahren bestand Dubai aus Wüste und einem kleinen Fischerhafen. Heute ist das Land am Golf wohl die größte Baustelle der Welt. Für die Unmengen an Baumaterial benötigt wird. Auch aus dem Sauerland.

Sauerländer Fichten für die Emirate

16. Januar 2006

Sauerländer Fichten sind nicht nur als Weihnachtsbäume geschätzt: ihr Holz ist selbst in den Emiraten am Golf gefragt. Diplom-Forstingenieur Michael Sommer hat vor drei Jahren ein Unternehmen für die Betreuung privater Waldbesitzer gegründet.

Die Sauerland-Dubai-Connection

7. Januar 2006

Hierzulande haben Sauerländer Fichten vor allem als Weihnachtsbäume einen Ruf, und der ist mitunter etwas zwiespältig: Günstig, aber mit Nadel-Neigung. Bei den Scheichs in Dubai ist das ganz anders.

Sauerland-Holz für Hotel in Dubai

6. Januar 2006

Sauerländer Fichten für die arabischen Emirate? Was eher wie ein „Märchen aus tausend und einer Nacht” klingt, ist Realität - und zudem noch eine höchst wirtschaftliche, zumindest aus Sicht der Waldbauern im
Sauerland. Diplom-Forstingenieur Michael Sommer, ehemals Revierförster von Kirchhundem ...

Michael Sommer hat die Zeichen der Zeit erkannt

15. April 2003

Die Zeichen der Zeit erkannt und seine Chance genutzt hat Michael Sommer. Nach seinem Ausscheiden als Revierförster aus der Landesforstverwaltung NRW, machte sich der Diplom-Forstingenieur nach zahlreichen Bewerbungen und Absagen als forstlicher Dienstleister mit Schwerpunkt „Privatwaldbetreuung“ selbstständig.

43 Kinder fühlten sich im Zeltlager rundum wohl

15. August 2002

Auch das zweite Kinder-Zeltlager des Schützenvereins Kirchhundem war ein voller Erfolg.

Image

Kompetenz für Wald-, Holz-,
Forstwirtschaft und Jagd!

Impressum - Datenschutzerklärung
© 2021, Forstkontor Sommer GmbH

So erreichen Sie uns

Forstkontor Sommer GmbH
Gutehoffnungsring 70
57482 Wenden

Telefon: +49 (0) 2762 – 607630
Telefax: +49 (0) 2762 – 985810

Mobil: +49 (0) 171 – 3593013

E-Mail: info@forstkontor-sommer.de
Internet: www.forstkontor-sommer.de

Youtube

Instagram