30.07.2020: Das große Fressen geht unaufhaltsam weiter…

Bohrlöcher, Harzfluß, Bohrmehl, grüne Nadelteppiche, Spechtabschläge, rote Kronen….

Es nimmt einfach kein Ende, irgendwie scheint es in einigen Revieren erst richtig loszugehen.

Erst stirbt der Flachwurzler Fichte, dann entdecken Borkenkäfer und Co. die Douglasie und Kiefer, selbst Weihnachtsbäume als alternative Kost.

Es folgen Buche, Esche, Eiche und Ahorn, eine jede Baumart mit ihren ganz eigenen und speziellen Schädigern und Schadbildern.

Verzweiflung und Angst, nacktes Entsetzen in Anbetracht einer schier endlosen Katastrophe.

Vernichteter CO2 Speicher, Kahlflächen, die dringend wiederbewaldet werden müssten. Doch wie und womit? Die Böden sind so tief ausgetrocknet, dass der Waldbesitz zum „untätigen Abwarten“ verdammt ist. Gruselige Endzeitstimmung in den deutschen Wäldern.

#waldsterben2

#borkenkäfer

#forstwirtschaft

#wald

#waldwirtschaft

#waldderzukunft

#freieförster

Kommentare sind geschlossen.